Trauerbegleitung

Es ist nicht leicht, Trauer zu akzeptieren, mit ihr umzugehen und aus ihr hinauszufinden. Der Verlust eines geliebten Menschen tut weh – den Schmerz zu verdrängen, hilft nicht. Unser Anliegen ist es, Ihnen in einer schweren Zeit beizustehen und alles so zu gestalten, dass es sich für Sie richtig anfühlt. Damit aus dem Abschied eine schöne Erinnerung und ein Neubeginn werden kann.

Gefühle

Trauer will gelebt werden

vom Umgang mit den Gefühlen

Schmerzen an Körper, Herz und Seele, Traurigkeit, Verzweiflung, Schlaflosigkeit, Erschöpfung, aber auch Wut, Sehnsucht und Schuldgefühle: Die Gefühle, Symptome und Gesichter der Trauer sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Trauernde haben manchmal das Gefühl, sie drehen sich im Kreis, oder meinen sogar, verrückt zu werden. So schlimm sich das alles anfühlen kann: es ist normal.

Verdrängen hilft, wenn überhaupt, nur kurzfristig. Trauern bedeutet, sich mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen und sie anzunehmen. Wer seinen Schmerz und seine Trauer akzeptiert, macht den ersten Schritt. Manchmal, vor allem am Anfang, geht es auch nur darum, Tag für Tag einfach zu überstehen. Manchmal ist von Trauerarbeit die Rede. Das suggeriert, dass man Trauer „abarbeiten kann“ und die Illusion, dass sie dann vorbei wäre. Vielleicht ist das ein Anspruch unserer Zeit, dass alles abgearbeitet werden muss. Am besten schnell, damit wir wieder „die Alten“ sind und wieder „funktionieren“. Aber das ist nicht gesund.

Trauer braucht Zeit

und gute Begleiter

In Wahrheit braucht es Zeit und ein unterstützendes Umfeld. Im besten Falle haben Sie Menschen um sich herum, die Ihre Trauer „aushalten“ können. Menschen, die Ihnen zuhören, Sie wieder und wieder erzählen lassen, ohne Ihnen zu sagen, was richtig und was falsch ist. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie darüber hinaus Unterstützung brauchen, wenden Sie sich an einen guten Psychotherapeuten oder einen professionellen Trauerbegleiter.  

Trauerbegleitung

Wenn Sie unsere Hilfe in Zeiten der Trauer brauchen, sind wir für Sie da. Martina Feuchter ist ausgebildete Trauerbegleiterin und steht Ihnen gerne zur Seite.

Schmuckherz

 

 

Schmuckherz

Trauerliteratur

Trauer ist so unterschiedlich wie die Menschen auch. Manchen hilft es ein Buch zu lesen, andere haben gar nicht die Ruhe dazu. Auch Familienangehörige, Freunde, Lehrer und Erzieher können verunsichert sein: Wie gehen mit der Trauer der anderen um? Hier eine kleine Auswahl aus unendlich vielen Büchern um dieses große Thema.

Literaturtipps Für Kinder

Glenn Ringtved / Charlotte Pardi
„Warum, lieber Tod…?“
Rössler Verlag ISBN 3-922681-16-6

Ulla Frank
„Was passiert, wenn ich sterbe?“
Turm Verlag ISBN 3-7999-0260-0

Christian und Fabian Jeremies
„Wie mag´s denn wohl im Himmel sein?“
Kerle Verlag ISBN 978-3-451-71353-8

Christine Hubka und Nina Hammerle
„Wo die Toten zu Hause sind“
Tyrolia ISBN 978-3-7022-2512-4

Anette Bley
„Und was kommt nach tausend?“
Ravensburger ISBN 3-473-33070-1

Bettina Kienitz/Andrea Dölling
„Julia lernt, Abschied zu nehmen“
lies + spiel ISBN 978-3-939456-04-9

Amelie Fried / Jacky Gleich
„Hat Opa einen Anzug an?“
Carl Hanser Verlag ISBN 3-446-19076-7

Wenche Oyen u. Marit Kaldhol
„Abschied von Rune“
Ellermann ISBN 3-7707-6872-X

Regine Schindler
„Pele und das neue Leben“
Eine Geschichte von Tod und Leben
Kaufmann Verlag ISBN 978-3-7806-0415-6

Mans Gahrton
„Hat Oma Flügel?“
Oetinger ISBN 3-7891-3606-9

Bücher für Erwachsene, die Kinder nach Verlust begleiten (Eltern/Großeltern/Erzieher usw.)

Andrea Moritz
„Tod und Sterben Kindern erklärt“
Gütersloher Verlagshaus ISBN 3-579-02317-9

D. Tausch-Flammer u. L. Bickel
„Wenn Kinder nach dem Sterben Fragen“
Ein Begleitbuch für Kinder, Eltern und Erzieher“
Herder Spektrum ISBN 13: 978-3-451-04882-1

Gertrud Ennulat
„Kinder trauern anders“
Wie wir sie einfühlsam und richtig begleiten
Herder spektrum ISBN-13: 978-3-451-05367-2

Gertraud Finger
„Mit Kindern trauern“
Kreuz ISBN 3 7831 2033 0

Für alle

Roland Kachler
„Was bei Trauer gut tut“
Hilfen für schwere Stunden
Kreuz ISBN978-3-451-61047-9

Jochen Jülicher
„Es wird alles wieder gut, aber nie mehr wie vorher“
Begleitung in der Trauer
Echter ISBN 3-429-02081-6

Ilse E. Plattner
„Die Hoffnung bleibt“
Trösten und helfen in schweren Situationen
Kreuz ISBN3-268-00219-6

Chris Paul
„Ich lebe mit meiner Trauer“
Gütersloher Verlags Haus
ISBN 978-3-579-07308-8

Freya v. Stülpnagel
„Ohne dich“
Hilfe für Tage, an denen die Trauer besonders schmerzt
Kösel ISBN 978-3-466-36853-2

Nico Gourgé
„... und leben muss ich ohne Dich“
Trauern für Anfänger
Jerry Media Verlag ISBN 978-3-9523672-4-7

Uta Schlegel-Holzmann
„Kein Abend mehr zu zweit“
Familienstand: Witwe
ISBN 978-3-579-06912-8

Arno Bohlmeijer
„Wo deine Stimme war, geht jetzt der Wind“
von Schmerz, Trauer und Abschied nach einem schweren Unfall
Goldmann ISBN 3-442-12708-4

Beatrix Gerstberger
„Keine Zeit zum Abschiednehmen“
Weiterleben nach seinem Tod
Ullstein ISBN 3-548-36708-9

Lois F. Akner u. Catherine Whitney
„Abschiednehmen von den Eltern“
über den Umgang mit Tod und Trauer
Kösel ISBN 3-466-30368-0

Gabriele Wohmann
„Sterben ist Mist, der Tod aber schön“
Träume vom Himmel
Kreuz ISBN 978-3-451-61023-3

Chris Paul
„Keine Angst vor fremden Tränen!“
Trauernden Freunden und Angehörigen begegnen
Gütersloher Verlagshaus ISBN 978-3-579-07303-3

Christine Longaker
„Dem Tod begegnen und Hoffnung finden“
Die emotionale und spirituelle Begleitung Sterbender
Piper ISBN 3-492-23258-2

Wolfgang Müller-Commichau u. Roland Schaefer
„Wenn Männer trauern“
Über den Umgang mit Abschied und Verlust
Grünewald ISBN 3-7867-2251-X

Verena Kast
„Trauern“
Phasen und Chancen des psychischen Prozesses
Kreuz ISBN 3-7831-0660-5

Empfehlungen von Herzen für die Seele:

Bronni Ware
„5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“
Arkana ISBN 978-3-641-09530-7

Peter Prange
„Platz da, ich lebe!“
Ein Haus zum Sterben voller Leben:
Die Kinder und Jugendlichen des Hospiz Balthasar
Pendo ISBN 978-3-86612-316-8

Barbara Pachl-Eberhart
„vier minus drei“
wie ich nach dem Verlust meiner Familie zu einem neuen Leben fand
Integral ISBN 978-3-7787-9217-9

William Paul Young
„Die Hütte“
Ein Wochenende mit Gott
Allegria ISBN 978-3-7934-2166-5

Mehr erfahren!
Öhringen 07941–91 91 0 Künzelsau 07940–55 4 33